Eva im Kork-Paradies

Natürlich einzigartig

Was das Naturprodukt so besonders macht

Kork trotzt Wasser und Feuer. Weil die Zellwände der Korkrinde aus harzähnlichen Substanzen bestehen. Diese lassen keine Feuchtigkeit durch und sind außerdem schwer brennbar.

Kork ist ein Leichtgewicht – und trotzdem hart im Nehmen. Weil ein Kubikzentimeter Kork rund 40 Millionen Zellen enthält, die mit Gas gefüllt sind. Das luftähnliche Gemisch macht Kork elastisch und damit belastbar.

Kork ist Wellness für die Gelenke. Weil das Gasgemisch in den Zellen wie ein Polster wirkt. Beim Betreten federt Kork leicht nach und entlastet so die Gelenke. Und dank dieser Elastizität hinterlassen auch High-Heels keine bleibenden Eindrücke. Auf dem Boden zumindest.

Kork ist warm. Oder kühl – je nach Klima und Jahreszeit. Weil die gasgefüllten Zellen auf natürliche Weise isolieren. So ist das Laufen auf Korkboden immer ein wohltemperierter Genuss – am liebsten barfuß.

Kork lässt Allergiker aufatmen. Weil er antistatisch ist: Er bindet Staub aus der Luft, nimmt jedoch die winzigen Körnchen – anders als ein Teppich – nicht auf. So bleiben Hausstaubmilben chancenlos und Räume staubarm.

Kork ist anspruchslos. Weil Korkböden leicht zu reinigen sind. Mit Staubsauger und gelegentlichem ‚nebelfeuchtem‘ Wischen bleiben sie sauber. Hin und wieder eingesetzte Spezial-Pflegemittel verlängern die Freude an Korkböden zusätzlich.

Teilen
-